Englischunterricht an der Astrid-Lingren-Schule

Kinder begegnen schon im Vorschulalter der englischen Sprache, die mit zahlreichen Begriffen die deutsche Sprache durchzieht und als bedeutendste internationale Verkehrssprache den Alltag der Familie oftmals mitgestaltet.

 

Der Fremdsprachenunterricht in der Grundschule legt entscheidende Grundlagen für die lebenslange, positive Auseinandersetzung mit Mehrsprachigkeit. Das Kind eignet sich Wissen und Kompetenzen an, die es befähigen und ermutigen, die Sprache zukünftig erweitern und lernen zu wollen.

 

Um die Freude an der Sprache von Beginn an zu wecken und zu erhalten, werden die Basiskompetenzen Hör-, Leseverstehen, Sprechen und Schreiben mit Hilfe multisensorischer Übungen durchgeführt. So nehmen die Kinder durch Lieder, Reime oder Klatschspiele spielerisch Texte auf, erarbeiten mit Hilfe von Videos kurze Geschichten und setzen diese im szenischen Spiel, zeichnerisch oder schriftlich um. Auditive Übungen und Einheiten am Computer ergänzen das Arbeiten mit Bildmaterial.

 

Die mündliche Kommunikationsfähigkeit steht im Vordergrund, so dass sich die Kinder allmählich - der Altersstufe angemessene - Satzmuster und ein Vokabular für den aktiven und passiven Wortschatz aneignen. Erste grammatikalische Strukturen werden hauptsächlich durch imitatives Sprechen gelernt aber auch durch strukturelle Übungen unterstützt. Strategien zum Erlernen des Wortschatzes werden erprobt und regelmäßig angewendet.

 

Unser Englischunterricht basiert auf dem „Playway“ Lehrwerk des Klett Verlages, wobei alle Texte von „native speakers“ gesprochen werden. Ergänzend feiern wir gemeinsam englische/amerikanische Feste innerhalb des Jahreslaufes, erhalten Einblicke in landeskundliche Aspekte oder beschäftigen uns mit englischen Kinderbüchern.

 

Hier finden Sie Fotos unserer Briefe an die Partnerschule in Südafrika bzw. von Referaten der Unterrichtseinheit „Großbritannien/London“: