Weihnachtsmärktchen 2017

Am Freitag, den 01. Dezember, öffnete die Astrid-Lindgren-Schule bereits zum zweiten Mal ihre Pforten für den selbst organisierten Weihnachtsmarkt auf dem Schulgelände. Doch gleichzeitig war es wieder eine Premiere, denn es war der erste gemeinsame Markt der Schule und des Schulkinderhauses der Stadt Hochheim.
Auch in diesem Jahr konnten - dank des trockenen Wetters  - die Stände wieder auf dem Schulhof aufgebaut, festlich geschmückt und mit all den Leckereien und selbst hergestellten Bastelarbeiten bestückt werden.
Um 16 Uhr begrüßten gemeinsam die Schulleiterin Gabriele Emig sowie der stellvertretende Leiter des Schulkinderhauses, Jan Seemann, die anwesenden Gäste. Darunter waren auch wieder zahlreiche ehemalige und zukünftige Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien.
Frau Emig wies darauf hin, dass der Erlös des Weihnachtsmarktes auch in diesem Jahr wieder der Partnerschule in Südafrika zugute kommt. An den Stellwänden des Afrikastandes waren nähere Informationen zur Sir Lowry`s Pass-Schule zu finden. Aber auch die vom Förderverein unterstützten Projekte für die Hochheimer Schule selbst und das Schulkinderhaus werden von dem Gewinn profitieren.
Nach der Eröffnungsrede waren die Chor- und Flötenkinder an der Reihe:
Gemeinsam trugen sie unter der Leitung von Dorothea Derlath und Barbara Eich Adventslieder vor und stimmten somit alle Gäste feierlich ein.
Schon nach kurzer Zeit entstand ein buntes Treiben:
Lose für die selbst organisierte Tombola konnten erworben werden neben vielen liebevoll gestalteten Basteleien wie z.B. Weihnachtskarten, Schneemännern aus gesägten Holzscheiben, gehäkelten Kuscheltieren, aber auch Plätzchen, Trinkschokolade und vielen anderen Dingen mehr.
Bei einem Glas Glühwein oder Apfelpunsch schmeckten die frisch gebackenen Waffeln, Cake Pops und Cupcakes besonders lecker. Auch die Hot dogs fanden reißenden Absatz.

Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg. Darin sind sich alle einig.

Christina Fachinger